Frisches Vinyl: Drum’n’Bass

Posted by | November 12, 2015 | Sound | No Comments
drumnbass

NUCLEUS & PARADOX – CREATOR / EASE BACK – ESOTERIC
Für Platten wie diese wurde das Wort heavy erfunden. “Creator” kommt mit einem ultra tiefen und Lautsprecher testenden Sub-Bass in Kombination mit Old School-Breaks, sehr hypnotischen Flächen und Sounds sowie einem bekannten und hier wundervoll fragmentierten Vocal-Snip daher. “Creator” ist eines dieser Stücke, die einen unweigerlich auf die Reise schicken, im besten Sinne heraus ziehen und mitnehmen in eine verborgene, bessere Schicht der Realität. “Ease Back” auf der Flip macht genau das, was drauf steht, und lädt mit metallischen Old School Vibes in entspannter Doc Scott-TechStep-Manier zum Rumoxidieren ein.
9/10



MORESOUNDS – ETHO / GWAN FIRE – THIRTY ONE
Doc Scotts Label Thrirty One oder 31 Recordings hat in den letzten zwei Jahren mächtige Halftime-Stepper und Dub-Drum & Bass-Stücke der dunklen Couleur an den Start gebracht. Auf dem frischen Release ist der französische Produzent Moresounds zu hören, der auch bei vielen Fans deepen Dubsteps und von Om Unit, Machinedrum etc. sehr beliebt ist. “Etho” signalisiert zu Anfang, dass es im weiteren Verlauf des Stücks nicht um Blümchenwiese gehen wird. Die Beats gehen Halftime und sind sehr punchy mit einem Dancehall-Gefühl, während die Claps an die Trap-Kids appellieren. “Gwan Fire” ist ein ähnlicher Zerstörer im Club und ich kann mit bildlich vorstellen, wie die Bass-Slaps Festivals, wie Substanz oder Kwerformat, auseinander nehmen werden. Mächtige Tools.
6/10

VARIOUS ARTISTS – SOUL TRADER LTD EP VOL. 1 – SOUL TRADER
Die “Soul Trader EP” ist Value For Money-Platte zur Zeit für Drum & Bass-DJs, die einen Hang zu hartem Neurofunk und ravigen Tunes haben. Vom technoidem Drive (Skynet “Fractal”) über einem Spaß-Ram-Hopser (Chewy Jetpack “Mars (Skynet Remix)” sowie einem von Prototype und No U-Turn inspirierten TechStep-Growler (Surplus & Scifa “Switch 2 Suspense (Digital Remix)” bis hin zum rotzigen und dopen Soul-JumpUp-Monster (Random Movement “Chop Shop Burn”). Gutes Material, das mehr für den Club als für Zuhause geeignet ist, und deren Producer und Stücke hier aus einer Zeit kommen, als man noch mehr als eine Idee pro Track brauchte und deshalb Tunes auch länger als 30 Sekunden nach dem Drop hat laufen lassen dürfen.
6/10

ZERO T / MINDMAPPER & SILVAHFONK – THE FUNNEL / THE FUGITIVE – CITRUS
Citrus ist eines der wenigen Labels, das schon seit zig Jahren hoch qualitativen Neurofunk veröffentlicht, der auch seinen Funk im Namen verdient hat. Das neue Release macht da keine Ausnahme und hat die Perkussions im Gepäck. Zero Ts “The Funnel” ist dreckiger Techno auf Drum & Bass-Geschwindigkeit mit slicken Chords und einem überraschenden Jungle–Bongo-Twist im weiteren Arrangement. Mindmapper & Silvahfonk gehen mit “The Fugitive” experimenteller ab, leiten mit einem sehr schönen, melancholischen Intro ein und droppen dann mal so richtig staubtrocken in einen MaschinenFunk mit Drum-Patterns, wie zu Zeiten als Richie Hawtin noch cool war. Dickes Release mit Köpfchen.
8/10

About Dash

Dash ist seit zwanzig Jahren als DJ in der hiesigen Clubkultur unterwegs und erfolgreich. Als Journalist, Redakteur, Pressesprecher, Radiomoderator und Autor tummelt sich Steffen Korthals / Dash im urbanen Leben und in kulturellen, gesellschaftlichen und künstlerischen Diskursen der Zeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.